S2P - Splechtna. Schatz & Partner
S2P Online Seminare

Veröffentlichungen:

IIR Kurs 2016

Konferenz "Marktfolge, Marktservice und Backoffice"

 

Die Rolle der Marktfolge in Banken wurde auch in diesem Jahr auf der Konferenz wieder heiß debattiert. Referenten aus Groß- sowie Regionalbanken u.a. der Uni Credit, Erste Bank, Raiffeisenlandes- und Regionalbanken, erläuterten ihre unterschiedlichen Ansichten zur Wichtigkeit und Aufgabe des Kundenbetreuers.

Spannende Best Practice Vorträge boten Lösungen zu Standardisierungen von Kreditprozessen sowie dem effizientesten Umgang mit Steuerungskennzahlen. Die Frage der eigentlichen Bedeutung von Verrechnungssystemen in der Abwicklung, regte zu Diskussionen zwischen den Teilnehmern an. Ein umfassendes rechtliches Update zu HIKrG, BWG, GewO, EBA-GL und Co. ließ keine Fragen offen.

Im Zusammenhang mit Optimierungsmöglichkeiten des Marktservices kam das Thema richtige Kommunikation mit Kunden zur Sprache – ein unabdingbarer Faktor für die optimale Beratung bei der Kreditvergabe, insbesondere in einer Zeit von Fin Techs und Robo Advisory. Man darf gespannt sein in welche Richtung sich das Berufsbild der Marktfolge in Zukunft entwickeln wird.

 

Die Präsentation hierzu finden Sie hier.

IIR Fachkonferenz FinTechs 2015

Kredite aus dem Internet im Vormarsch

Banken sehen sich zunehmender Konkurrenz ausgesetzt. Sogenannte Peer-to-peer Kredite, gemeint sind Darlehen von Privatperson an Privatperson, stehen hoch im Kurs. Auch Social Trading, eine Art Facebook für Hobbyaktienhändler und Profitrader, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Digitale Währungen, z.B. Bitcoins, sind am Vormarsch und neue Bezahlsysteme, wie die Sofortüberweisung, sind längst etabliert. Jüngere Kunden laufen den Banken davon Immer mehr Technologieunternehmen und Start-ups mischen in Bereichen mit, die bis vor kurzem noch Banken vorbehalten waren. Mit Erfolg, denn vor allem Jüngere und Digital Natives verzichten bewusst auf die klassische Bankberatung und weichen auf Online-Plattformen aus. Wodurch zeichnen sich die alternativen Anbieter aus? Userfreundlichkeit, Transparenz und Vernetzung sind die Stichworte, mit denen die neuen Player punkten. Klassische Kreditinstitute reagieren nur langsam oder gar nicht auf die neuen Trends und laufen Gefahr die Adaptierung Ihrer Geschäftsmodelle zu verschlafen, so wie einst die Musikindustrie den mp3 Boom im Web erst unterschätzte und dann mit den falschen Mitteln bekämpfte, statt kundenfreundliche und legale Downloadlösungen anzubieten. IIR Fachkonferenz FinTechs – Die Geschäftsmodelle der Banken im Visier von neuen Playern Wie Banken auf das Aufstreben der FinTechs (eine Wortkreation aus financial services und technology) reagieren können und welche der neuen Anbieter tatsächlich zukunftsfähig sind, wurde am 29. September 2015 auf der IIR Fachkonferenz FinTechs diskutiert.

IIR Kurs 2015

Fachkonferenz "Marktfolge & Backoffice aktuell"

Standardisierungsmodelle, Outsourcing, Aufgaben & Kompetenzen der Marktfolge und das allzeit präsente Thema Effizienzsteigerung – dies waren die vorherrschenden Themen der Marktfolge & Backoffice 2015.

Neben Referenten aus der Praxis für die Praxis der BAWAG PSK, der Erste Bank, der Oberbank, der Santander Consumer Bank und noch vielen mehr, diskutierten die Teilnehmer angeregt über die Trennlinie zwischen Markt und Marktfolge, die Notwendigkeit Brücken zu bauen und bei der Zusammenarbeit Nahtverbindungen und nicht Schnittstellen zu bilden.

Das Fazit der diesjährigen Konferenz: das Bild und die Aufgaben von Marktfolge & Backoffice werden sich die nächsten Jahre verschieben – die Abteilungen haben Ihren Platz gefunden und sind aus den Banken nicht mehr wegzudenken. Allerdings steigen die Aufgaben & Kompetenzen mehr und mehr und damit auch Ansprüche und Erwartungshaltung. Wie sich das weiterentwickelt, darf man gespannt sein.

 

Die passende Präsentation finden Sie hier.

IIR Kurs 2014

Finanzmärkte im Umbruch, neue Ansätze in der Bankenaufsicht und Hoffnung auf Konjunktur

Der Kongress bietet in vier separaten Fachkonferenzen - Zahlungsverkehr, IT in Banken, Compliance & Geldwäsche und Marktfolge - ein erstklassiges Forum, um die aktuellen Herausforderungen des Banken- und Kapitalmarktrechts in Österreich und Europa zu diskutieren. Der mittlerweile schon traditionelle Marktausblick von Mag. Peter Brezinschek (Head of Raiffeisen Research, Raiffeisen Bank International AG) wird von den Teilnehmern schon mit Spannung erwartet, umso mehr als mit der instabilen Lage der Ukraine ein neuer Risikofaktor den Markt beeinflusst. Mit der „Medikation des Bankensektors in Europa“ wird Mag. Helmut Ettl (Vorstandsmitglied, FMA Finanzmarktaufsicht) die neue europäische Regulierung des Bankensektors unter die Lupe nehmen. Wie geht es weiter mit den österreichischen Banken und Finanzdienstleistern? Haben Sie Ihre Hausaufgaben gemacht und was ist noch zu tun? Können wir schon den Abschied von der längsten Rezession der Nachkriegszeit feiern? Auf der Suche nach der Lösung sind wieder hochkarätige Diskutanten: Mag. Helmut Ettl (Vorstandsmitglied der FMA), Mag. Peter Brezinschek (Head of Raiffeisen Research, Raiffeisen Bank International AG), Univ.-Prof. Thomas P. Gehrig, Ph.D. (Dean for International Affairs, Director of Management Studies and Professor of Finance, University of Vienna) und Gerald Hörhan, M.Sc., (Vorstandsvorsitzender der Pallas Capital Holding AG, Investmentbanker und Buchautor) vor Ort.

 

Den Nachbericht zu dieser Konferenz finden Sie hier.